News


U13: Aquafrosch dominiert Horgen mit 15:4

Matchday: Sonntag, 21. Januar 2024

Aquafrosch gegen Horgen

 

Der Start ins Spiel war eher holprig. Das Pressing lief nicht zufriedenstellend, sodass einige Bälle an den Gegner verloren gingen. Ein Timeout und weiter Instruktionen durch die Trainer brachten eine kleine Verbesserung. Nach dem ersten Viertel stand es dann trotzdem 3 zu 0 für Aquafrosch.

 

Im zweiten Viertel wurden viele Chancen der Gegner am Tor vom Aquafrosch Goalie abgewendet, ein Treffer aber konnte von Horgen versenkt werden. Aquafrosch verwandelte keine der Torchancen in diesem Viertel. Zwei Schüsse aufs Tor ging leider daneben. Stand nach dem 2. Viertel: 3:1.

 

Im dritten Viertel nahm das Spiel Fahrt auf. Mehr Torchancen, mehr Tore für Aquafrosch. Zu Beginn dieses Viertels fanden die Bälle noch nicht ihren Weg ins Tor. Doch dann arbeitete die Mannschaft präziser und zum Ende des 3. Viertels stand es 10:2. 

 

Im vierten Viertel konnte Aquafrosch weiter erfolgreich spielen, fünf weitere Tore wurden für sie notiert, sodass es am Ende des Spiels 15:4 für Aquafrosch stand. 

 

Gratulation an die Mannschaft und toi toi toi für die weiteren Spiele.


2 Siege für die U15 Aquafrösche

Am 12.01.24 spielte unsere U15 Mannschaft zwei Spiele: gegen den SC St. Gallen und gegen die Stadtmannschaft Zürich. Nach den Ferien waren alle noch ein bisschen langsam und es sind viele Fehler passiert, aber alle Spieler hatten die richtige Einstellung. Und diese Einstellung führte zu zwei Siegen 🙂:

SC St Gallen-Aquafrosch 4:10

Aquafosch-Stadtmannschaft Zürich 8:4

Auch wenn der Start nach den Ferien etwas holprig war: zwei Siege sind zwei Siege. Gratulation!

Aquafrösche am Torneo di Natale

U13 Weihnachtsturnier in Lugano 15. bis 17. Dezember 2023

 

Am Freitag Abend machten sich 13 Kinder, nach dem Training im Ägeribad, mit Trainer Geri auf den Weg ins Tessin. Reiseziel: das Weihnachtsturnier in Lugano.

Bei diesem internationalen Turnier spielen die Kinder 2 x 7 Minuten. Von 14 gemeldeten Mannschaften sind 4 Mannschaften aus der Schweiz angetreten. Die restlichen 10 Mannschaften kamen aus Italien.  

 

Nach einer kurzen Nacht startete am Samstag morgen das Turnier: erster Gegner Basel. Aquafrosch starte erfolgreich ins Turnier mit 11:2.

Danach ging es Schlag auf Schlag mit einem Sieg gegen Piove weiter: Aquafrosch - Piove 13:3.

Nächster Gegner war Rom - für Geri begann das Turnier jetzt. Und Rom war stark, 13 zu 4. Gegen Monza konnte Aquafrosch wieder aufdrehen, die Niederlage wegstecken und mit 4:2 siegen.

Zum Abschluss eines langen Tages musste die Mannschaft ein knapp verlorenes Spiel gegen Bologna 6:5 und das letzte Spiel gegen Verona 4:2 verdauen.

 

Nach einen leckeren Abendessen in der Pizzeria und ausgeschlafen, stand das erste Spiel am Sonntag Morgen um 10:45 Uhr auf dem Plan.

Aquafrosch spielte um den 7. Platz. Gegner für dieses Spiel war Viribus Unitis. Gleich nach 2 Minuten führte Aquafrosch mit 2 zu 0. Die Kinder waren hochmotiviert, das Spiel zu bestimmen und zur Halbzeit lag Aquafrosch mit 4:1 in Führung. Die Mannschaft baute die Führung weiter aus und konnte das Spiel mit 8:4 gewinnen.

 

Diese Leistung wurde mit dem 7.  Platz belohnt: Herzlichen Glückwunsch!!! Wir sind stolz auf euch. 

 

 

Ausserdem: Alexander Fülöp wurde von den Trainern, Schiedsrichtern und Organisatoren zum "Migliore Gioccatore" also zum besten Spieler des Turniers gewählt!!! Er zeigte eine beeindruckende Leistung und hat sich die Auszeichnung mehr als verdient. Bravo Alex! 


Grosse Fortschritte sichtbar - U11 siegt gegen Horgen

Am 9. Dezember erlebte die U11-Wasserballmannschaft der Aquafrösche ein aufregendes Spieltagsdoppel. Im ersten Spiel setzten sie sich mit einem knappen 4:3 gegen Horgen durch, bevor sie im zweiten Spiel gegen Zürich mit 2:7 unterlagen.

 

Das Duell gegen Horgen war von Anfang an spannend. Erst im letzten Viertel konnten die Aquafrösche dank Kampfgeist und Disziplin die Führung einnehmen und das Spiel somit für sich entscheiden. Viertelergebnisse: (1:1, 0:1, 1:1 und 2:0) was zu einem ausgeglichenen Spiel führte. Herzliche Gratulation! Die junge Mannschaft hat riesige Fortschritte gemacht; Noch vor einem Monat verloren sie gegen Horgen nämlich 3:10. 

 

Gegner Zürich ist leider noch nicht in Reichweite. Nach dem anstrengend Spiel gegen Horgen waren die Kinder müde und verloren das zweite Spiel mit 2:7. 

 

Die Trainer Zsombor und László sind zufrieden und stolz auf die Kinder und umso motivierter, auf den Fortschritten weiter aufzubauen.  

 

 

Die Aquafrösche stehen mitten in einer vielversprechenden Wasserballsaison, und wir sind gespannt darauf, ihr Wachstum und ihre Erfolge in den kommenden Spielen zu verfolgen. Die U11 Meisterschaft geht für die Aquafrösche am 2.3.2024 in Basel weiter. 

NLD: Erstes Spiel – erster Sieg der Saison 

 

Unsere Zug/Aegeri Damen erspielten sich am Sonntag, 3. Dezember 2023 im ersten Spiel der Saison gleich den ersten Sieg. 

 

Im Ägeribad bereiteten sich die Damen am Beckenrand auf das wichtige Spiel vor. Anspannung schwebte in der Luft, weil "Lausanne Aquatique" ein Gegner in Reichweite ist. 

Die Damen starteten um 18:00 Uhr konzentriert ins Spiel. Auch wenn sie nach knapp zwei Spielminuten das erste Tor kassierten, kehrten sie das Resultat und gewannen das erste Viertel mit 4:1. Im zweiten Viertel erhielt Stammspielerin Sophia Hug einen definitiven Ausschluss (mit Ersatz), doch die junge Mannschaft liess sich nicht aus der Ruhe bringen und blieb bis zum Schluss in Führung. Das Zusammenspiel war wunderbar. Zu betonen gilt auch dass Melanie Gut (Jahrgang 2010) ihr erstes Tor in der Nationalliga Damen erzielte.
Die Freude am 11:7 Sieg war riesig. 

Was für eine Spitzenleistung! Weiter so, Damen! 

 

Aufstellung: Fabienne Volken (1) Sophia Hug (1) Valérie Monney, Adina Arnold (1), Eva Berendt, Darina Arnold, Ronja Weber (2) Melanie Gut (1), Amy Nussbaumer, Nadia Schildknecht (4), Zoe Schena, Amelie Hettinger (2).

 

Das nächste NLD Heimspiel findet am 19.1.2024 um 20:00 Uhr im Ägeribad gegen Winterthur statt. Die Damen freuen sich über zahlreichen Support, der sie (hoffentlich) zu einem weiteren Sieg anfeuern wird.

 

📸: Giulio Fabi

U13 siegt in Bissone und führt die Tabelle an

U13 Spiele am 1. Adventswochenende in Bissone
Nach einer turbulenten und etwas längeren Anreise durch viel Neuschnee startete die U13 Mannschaft siegreich in ihr erstes Spiel gegen Bissone. Schlussendlich siegte Aquafrosch mit 12:4. Trotz Sieg waren die Trainer noch nicht zufrieden mit der Mannschaftsleistung. Nach einem kurzen Austausch konnte die Mannschaft das Feedback der Trainer im nächsten Spiel gegen Lugano  umsetzen: das ausgegebene Motto „Team vor Ego“ wurde von allen Spielern umgesetzt und mit einem weiteren Sieg (14:4) belohnt.
Stand nach der ersten Phase der Meisterschaft: Aquafrosch ist die einzige Mannschaft aus ihrer Gruppe, welche alle Spiele gewonnen hat und führt die Tabelle an. Gratulation an alle Spieler und Trainer!

Das war die Generalversammlung 2023

Die Generalversammlung fand am 10. November 2023 im Chlösterli in Unterägeri statt. Der SC Frosch blickt auf ein sehr erfolgreiches Vereinsjahr zurück. Die Zusammenarbeit mit Aquastar funktioniert gut. Die U11 sowie die U13 Junioren, sowie die U17 und U20 Damen wurden Schweizermeister. Die Damen konnten ein paar Siege abräumen, das Herrenteam fand ihren Modus Operandi, das Vereinsleben prosperiert und der Vorstand ist nun komplett. Was will man mehr?

Die Generalversammlung fand am 10. November 2023 im Chlösterli in Unterägeri statt. Vize Präsident Marc Iten begrüsste um 20:00 Uhr etwas mehr als 50 Frösche.

 

Rückblick Vereinsjahr 2022/2023

 

Das Vereinsjahr begann mit erfolgreichen Waldweihnachten, gefolgt von der Absage des Schülerwasserballturniers aufgrund unsicherer Wetterprognosen. Das Plauschturnier glänzte mit neuen Ideen und Konzepten. Weitere Events wie der Muttertagsbrunch, der Gin-Abend, das Iwasserte sowie das Oktoberfest gehörten ebenfalls zu den Highlights.

 

An der letzten Generalversammlung wurden verschiedene Positionen im Vorstand neu besetzt, und zahlreiche Freiwillige meldeten sich, was eine Entlastung für den bisherigen Vorstand bedeutete und gleichzeitig den Startschuss für das neue Vereinsjahr mit zusätzlichen Ressourcen bildete.

Kristztina Fülöp übergab nach langem Engagement das Clubhaus an das Trio bestehend aus Tanja Hürlimann, Claudia Riedmann und Ramona Soland. Infrastrukturelle Überprüfungen und Aktualisierungen erfolgten im Clubhaus, einschliesslich der Aufschaltung des neuen Buchungssystem. Das Sponsorenteam erzielte Erfolge in der Akquise und Betreuung, wobei ein Höhepunkt der Sponsorenevent im Frühling war. 

  

Zusammenfassung Herrenmannschaft: 

Die letzte Saison der Herrenmannschaft hatte den Fokus darauf, die neu formierte Mannschaft besser aufeinander abzustimmen. Die Trainingsbeteiligung verbesserte sich, jedoch besteht noch Raum für mehr Spieler. In der Regionalliga blieb der Erfolg aus, obwohl das Potential der Mannschaft gelegentlich sichtbar wurde. Besondere Highlights waren die Einsätze der Junioren im letzten Saisonspiel gegen Horgen.

 

Zusammenfassung Damenmannschaft:

Die U17 Damen der Spielgemeinschaft Zug-Aegeri-Horgen krönten sich ungeschlagen zu Schweizermeisterinnen. Mit beeindruckenden Leistungen und einem soliden Teamgeist sicherten sie sich den Titel in der Saison 2022/2023.

 

Auch die U20 Damen verteidigten erfolgreich ihren Meistertitel. Trotz anfänglicher Herausforderungen bewiesen sie ihre Klasse und wurden ebenfalls Schweizermeisterinnen.

 

Die Damenmannschaft Zug-Aegeri feierte ebenfalls Erfolge, darunter Siege und ein Unentschieden in der Meisterschaft. Im Cup erreichten sie den dritten Platz. 

 

 

 

Zusammenfassung Nachwuchs: 

Die SG U11 sicherte sich am 13. Mai 2023 unter der Leitung von Norbert und Laszlo (Aquastar) zum zweiten Mal den Schweizermeistertitel.
Die SG U13 wurde am 17. Juni 2023 mit Geri und Laslo im Ägeribad zum Schweizermeister gekrönt. Beide Teams übertrafen die Erfolge der vorherigen Saison.

 

Bei den kantonalen Schwimmmeisterschaften in Baar holten 18 von 25 gestarteten Kindern der SG Frösche Medaillen.

 

Das Trainingslager 2023, unterstützt von Tanja Hürlimann und Ramona Soland als Köchinnen, fand in der letzten Ferienwoche im Ägerital statt. Bei heissen Temperaturen wurde mit Spiel und Spass im und ums Wasser trainiert.

Marc Iten gibt Amt als Vize-Präsident ab

Nach langjähriger Amtszeit gibt Marc Iten seinen wohlverdienten Rücktritt. Er bleibt dem Verein als Passivmitglied erhalten und wird sich weiterhin einsetzen. Beispielsweise organisiert er die Waldweihachten (9.12.2023!), sowie das Schüler-Wasserball-Turnier. Nun bleibt ihm mehr Zeit für seine Frau und seine beiden Sprösslinge. Danke Marc für deinen aufopfernden Einsatz in all diesen Jahren!

 

 

 

Änderungen im Vorstand und Trainerteam

 

Vorstand nun komplett

Torben Brück erhielt enthusiastischen Applaus und wurde zum neuen Präsidenten gewählt. Sein Ressort Finanzen wird durch Thomas Hürlimann übernommen, welcher ebenfalls mit Beifall gewählt wurde. Auch für Sarah Hürlimann wurde applaudiert, sie wird künftig nebst ihrer Rolle als Aktuarin auch Vize-Präsidentin des SCFA sein.

 

Die Entscheidung fiel rasch und eindeutig. Somit ist der Vorstand komplett: Torben Brück (Präsident), Sarah Hürlimann (Aktuarin und Vize Präsidentin), Thomas Hürlimann (Kassier), Marianna Zweifel (Jugend) Esther Giovanoli (Administration & Beisitzerin) Stephan Soland (Sportchef), Hannes Iten (Materialwart) und Valérie Monney (Kommunikation). Mit einer guten Altersdurchmischung ist der Vorstand ein eingespieltes Team, welches sich mit Herzblut für den SC Frosch und seine Mitglieder einsetzt. 

 

Veränderungen im Trainerstab
Geri ist nun Cheftrainer und Zsombor Dàvid ist der neue Trainer für die U11, als Nachfolger von Norbert. 

 

Ausblick:

Der Fokus liegt weiterhin auf der Jugend und die Zusammenarbeit mit Aquastar wird fortgeführt. Für zukünftige Erfolge wird verstärkt in Trainingszeiten investiert. Seit September gibt es eine neue Trainingsmöglichkeiten am Donnerstag, für alle Frösche.

Die Damen spielen weiterhin mit dem Sc Zug und die Herren treten in einer anderen Gruppe in der Regionalliga an.

 

 

Das Plauschturnier OK steckt schon fleissig in den Vorbereitungen und auch zahlreiche andere Events sind in Planung. 


U15 gewinnt alle Spiele der Runde I

Starke Performance beim U15 Turnier in Küsnacht! 🤽🏻‍♂🐸⭐

 

Aquafrosch-Winterthur 20:1

Die Aquafrösche haben gegen Winterthur von Anfang an klar dominiert. Neben den starken U15 Spielern konnten zwei U13 Spieler viel Spielpraxis sammeln und sogar das Spiel bestimmen. Bravo Jungs! 💪🏻

 

Seuzach / SC Frauenfeld-Aquafrosch 2:18

Auch gegen Seuzach/SC Frauenfeld ein klarer Sieg für unsere U15. Vier U15 Spieler gaben nach dem ersten Spiel ihr Amt an die Jüngeren weiter. Mit fünf U13 Spielern haben wir den Fans einen top Leistung gezeigt. 🙌🏼 

 

Vielen Dank für die Unterstützung und für die Organisation!

 

Somit gewinnen unsere U15 Aquafrösche 5 von 5 Spielen in der Runde I! 🥳 Wir sind sehr stolz auf euch! 

Die Spieldaten der Runde II werden wir sobald wie möglich bekanntgeben. 


RZO Wochenenden in Basel und Lugano

U13:
Am 23. und 24. September nahmen 9 Spieler der Aquafrösche, zusammen mit dem Team RZO am U13 Interregio Turnier in Basel teil: ungeschlagen, mit einen Torverhältnis von 40 zu 10 haben sie das Turnier gewonnen!

 

Was ist RZO?

Das Team "Region Zentralschweiz Ost" zusammengesetzt aus Spielern aus Horgen, Aquastar, Ägeri, Winterthur und der Stadtmannschaft Zürich

 

Unter der Führung der Trainer Radoslav Moldovanov (SC Winterthur) und Geri Fülöp (SC Frosch Aegeri) schossen unsere Spielern 38 von 40 Toren!  

 

Spieler:

Gustav Kunnos
Arthur Karam
Alexander Fülöp
Vince Fülöp
David Lakatos
Botond Mohos
David Orban
Samuele Rati
David Zlobicki

Download
Mehr Infos im Bericht von Basel:
U13-Interregio-Bericht-2023.pdf
Adobe Acrobat Dokument 890.1 KB


U15:
Lugano war der Austragungsort des U15 Interregio Turniers am 11 und 12. November. 

5 Aquafrosch Spieler, mit insgesamt 20 Treffern, haben dem RZO Team zum Sieg verholfen.

Das grandiose Torverhältnis 67zu 26 spricht für sich, bravo Jungs!

 

Trainer: Uwe Sterzik 

 

Spieler:

Leonidas Antoniou

Teodor Gordic

Ben Kleibrink

Levin Soland

András Szlovják

U11 startet in die neue Saison

Am 11.11.2023 startete die U11 mit zwei Niederlagen in die Saison. Die neugeformte Mannschaft ist unter dem SCFA gemeldet, besteht aber auch aus Spielern von Aquastar. Gecoacht werden sie von Laszlo Balzam (Aquastar) und Zsombor Dàvid (SCFA).

 

Gespielt wurde in Horgen. Das erste Spiel gegen den Gastgeber Horgen endete mit einer 10:3 Niederlage, das zweite Spiel gegen Zürich mit 9:2.

 

Das sagte Zsombor zu den Spielen:
"Gratulation an beide Teams. Wir haben noch viel Arbeit vor uns, aber die Arbeit, die wir investieren, wird sich auszahlen, wir arbeiten weiter. Wir werden am 9. Dezember weitermachen." 💪🐸⭐