News

Hirzel-Derby: Die Damen siegen gegen den SC Horgen

Das gestrige Spiel zwischen den SC Zug/SCFA Aegeri Women und den SC Horgen Women lieferte ein spannendes Duell.

 

Die Zugerinnen legten einen beeindruckenden Start hin, fokussiert und entschlossen, das Spiel erfolgreich zu gestalten. Bereits im ersten Viertel konnten sie sich einen Vorsprung von 5:1 erspielen. Das zweite Viertel eröffnete Amelie Hettinger mit einem Treffer, der den Vorsprung auf 6:1 ausbaute. Im zweiten Viertel haperte es etwas, einige Fehlpässe und Fehler auf der Heimseite. Dieses Viertel ging tormässig an Horgen, welche so den Vorsprung etwas aufholten (7:4). Im dritten Viertel zeigte das Team von Zug/Aegeri erneut seine Stärke; Abgesehen von zwei verpassten Überzahltoren lief das Spiel geschmeidig, geprägt von schönem Zusammenspiel und dem klaren Willen zu siegen.

mehr lesen

Matchtime: Heimspiel U13 Aquafrösche gegen Carouge im Ägeribad

 1. VIERTEL

Schon nach einer halben Minute fiel, nach einem Ballverlust seitens Aquafrosch, das erste Tor - für Carouge.

Nach weiteren Ballverlusten, konnte Aquafrosch dann ausgleichen: 1 : 1 nach 2 Minuten. 

Eine weitere Chance zur Führung ging leider nicht ins Tor. Den Gegenangriff von Carouge wehrte Samuele souverän ab. Aquafrosch startet den nächsten Angriff. Nach 3 Minuten steht es 2:1 für Aquafrosch. 

Werden die Gäste die letzte Minute zum Ausgleich nutzen? Ein langer Pass vors Tor und dann direkt weiter ins Tor war die letzte Aktion von Aquafrosch. 3:1- 20 Sekunden vor der Pause. Samuel hält den nächsten Angriff von Carouge ebenfalls erfolgreich. 

Das erste Viertel schließt mit 3:1 für Aquafrosch. 

 

mehr lesen

U11 Saisonende: Eine Mannschaft mit Potenzial

"Am Samstag 23. März hatten wir 2 Spiele. Das erste gegen Lugano, 3-3 unentschieden. Wir beendeten viele Situationen vor dem Tor mit ungenauen Pässen, was sich am Ende rächte und Lugano in den letzten Sekunden den Ausgleich erzielte. Im zweiten Spiel gegen Basel, das wir mit 3:5 verloren, haben wir ähnlich viele Chancen vergeben und waren in der Verteidigung zu nachlässig. 

Insgesamt bin ich optimistisch, was die Mannschaft angeht, und glücklich über ihre Fortschritte. Ich bin zuversichtlich, dass wir nächste Saison stärker sein werden!"

-Zsombor Dávid (U11 Trainer)

 

Ihre Saison ist vorbei, doch wir sind stolz auf unsere U11! Sie hat grosse Fortschritte gemacht und ihr Potenzial unter Beweis gestellt.

U13 weiterhin ungeschlagen

U13 Match gegen Zürich Stadtmannschaft und St.Gallen - ein sehr erfolgreicher Abend für Aquafrosch

 

Nach einer intensiven und strengen Woche inklusive eines Trainingsspiels am Freitag ging es am Samstag Nachmittag Richtung St.Gallen. 

Das Trainingsspiel U13 gegen U15 sollte die Kinder herausfordern und bereit machen für kommende, stärkere Gegner. 

 

In St. Gallen standen zwei Spiele gegen die Heimmannschaft St. Gallen und die Stadtmannschaft Zürich auf dem Plan. Nach einer kurzen Reise konnte sich die Mannschaft gut vorbereiten. 

Die Spiele waren gespickt mit kleinen Fehlern, aber die Kinder haben  diszipliniert gespielt. Die Einstellung der Kinder stimmt und sie haben dementsprechend sehr gut gespielt. 

 

Die Endstände sprechen für sich: 

 

Aquafrosch - Zürich 18:4

Aquafrosch- St Gallen 19:2

 

Super Leistung - herzlichen Glückwunsch. 

 

 

 

Ausblick: das U13 Team ist auf einem guten Weg sehr gut vorbereitet zu sein für das Spiel gegen Carouge in zwei Wochen - 24.3.2024 Heimspiel im Ägeribad um 13 Uhr. Kommt alle vorbei!

 

Bis dahin geht es weiter mit Training und einem Trainingsspiel am kommenden Samstag. 

 

Go.. Aquafrosch!

Rückkehr der Frosch-Herren

Die aktuelle Saison ist vielversprechend; Nicht nur der Nachwuchs ist weiterhin erfolgreich, sondern auch die Herren sammeln wieder Punkte. 

mehr lesen

Doppelsieg für die U11

"Am Samstag, 2. März haben wir zwei wichtige Spiele in Basel gespielt. Zuerst gegen die heimische Mannschaft von Basel und danach gegen Lugano Aquatics. Wir haben in letzter Zeit viel und intensiv trainiert, die 2 Siege sind das Ergebnis dieser Arbeit. Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft und die Art, wie sie gespielt hat. Es freut mich, dass alle Kinder, auch die jüngsten, eine Chance bekommen haben, aktiv am Spielgeschehen teilzunehmen. "

 

- Zsombor Dàvid, Trainer U11

 

Aquafrosch - Basel 6 - 3

 

Lugano - Aquafrosch 8 - 4

 

Nächste Spiele: 

23.03.2024

13:20 Uhr gegen Lugano

15:00 Uhr gegen Basel

 

Nachwuchs: Back on Track

Badehose: 

Handtuch: 

Wasserball: 

Mannschaft: 

 

Die FERIEN sind vorbei - es geht wieder los. Und zwar mit Vollgas für die Junioren.

Die nächsten beiden Wochen werden noch für intensives Training genutzt und dann werden die U13 und U15 zeigen, wie gut sie drauf sind. Die ersten beiden Spiele stehen für die U13 am 2. März in Cossonay auf dem Plan:

17:20 Aquafrosch - Genève Natation 1885

19:00 Lausanne Aquatique - Aquafrosch

 

Eine Woche später, am 9.3, ist Matchtime für die U15 als auch U13.

Unsere U15 wird an diesem Tag in Zürich/ Leimbach um 19:00 Uhr gegen Carouge spielen. 

Die U13 ist in St. Gallen zu Besuch und spielt dort  um 19:20 Uhr gegen WBK SM Zürich und im Anschluss um 20:10 Uhr gegen den SC St. Gallen spielen.

 

Am 22. März geht es dann wieder weiter für die U15 gegen Lausanne Aquatique in Zollikon. Wer schauen gehen möchte, muss um 20:15 Uhr am Becken sein.

 

Achtung: unbedingt den 24. März im Kalender notieren. Dann spielt die U13 im Ägeribad gegen Carouge. Um 13 Uhr geht's los. 

 

Die U15 spiel am 6. April ein weiteres Spiel um die Meisterschaft. Und zwar gegen den SC Zug in Zürich - Start 18:45 Uhr in Zürich/ Leimbach.

 

Zusätzlich werden die Kinder die Möglichkeit haben bei 7 zusätzlichen Trainingsspielen an ihrer Spieltechnik zu feilen. 

 

Ein absolutes Highlight findet vom 21. bis 27. April statt: ein Trainingslager in Ungarn. Kinder und Trainer sind jetzt schon voller Vorfreude auf diese Tage.

 

Bis dahin ist aber noch ordentlich etwas zu tun. Wir wünschen der Mannschaft viele erfolgreiche Trainings und dann sehr viele gute Spiele mit vielen Toren! Go Aquaforsch.

U13: Aquafrosch dominiert Horgen mit 15:4

Matchday: Sonntag, 21. Januar 2024

Aquafrosch gegen Horgen

 

Der Start ins Spiel war eher holprig. Das Pressing lief nicht zufriedenstellend, sodass einige Bälle an den Gegner verloren gingen. Ein Timeout und weiter Instruktionen durch die Trainer brachten eine kleine Verbesserung. Nach dem ersten Viertel stand es dann trotzdem 3 zu 0 für Aquafrosch.

 

Im zweiten Viertel wurden viele Chancen der Gegner am Tor vom Aquafrosch Goalie abgewendet, ein Treffer aber konnte von Horgen versenkt werden. Aquafrosch verwandelte keine der Torchancen in diesem Viertel. Zwei Schüsse aufs Tor ging leider daneben. Stand nach dem 2. Viertel: 3:1.

 

Im dritten Viertel nahm das Spiel Fahrt auf. Mehr Torchancen, mehr Tore für Aquafrosch. Zu Beginn dieses Viertels fanden die Bälle noch nicht ihren Weg ins Tor. Doch dann arbeitete die Mannschaft präziser und zum Ende des 3. Viertels stand es 10:2. 

 

Im vierten Viertel konnte Aquafrosch weiter erfolgreich spielen, fünf weitere Tore wurden für sie notiert, sodass es am Ende des Spiels 15:4 für Aquafrosch stand. 

 

Gratulation an die Mannschaft und toi toi toi für die weiteren Spiele.

mehr lesen

2 Siege für die U15 Aquafrösche

Am 12.01.24 spielte unsere U15 Mannschaft zwei Spiele: gegen den SC St. Gallen und gegen die Stadtmannschaft Zürich. Nach den Ferien waren alle noch ein bisschen langsam und es sind viele Fehler passiert, aber alle Spieler hatten die richtige Einstellung. Und diese Einstellung führte zu zwei Siegen 🙂:

SC St Gallen-Aquafrosch 4:10

Aquafosch-Stadtmannschaft Zürich 8:4

Auch wenn der Start nach den Ferien etwas holprig war: zwei Siege sind zwei Siege. Gratulation!

Aquafrösche am Torneo di Natale

U13 Weihnachtsturnier in Lugano 15. bis 17. Dezember 2023

 

Am Freitag Abend machten sich 13 Kinder, nach dem Training im Ägeribad, mit Trainer Geri auf den Weg ins Tessin. Reiseziel: das Weihnachtsturnier in Lugano.

Bei diesem internationalen Turnier spielen die Kinder 2 x 7 Minuten. Von 14 gemeldeten Mannschaften sind 4 Mannschaften aus der Schweiz angetreten. Die restlichen 10 Mannschaften kamen aus Italien.  

 

Nach einer kurzen Nacht startete am Samstag morgen das Turnier: erster Gegner Basel. Aquafrosch starte erfolgreich ins Turnier mit 11:2.

Danach ging es Schlag auf Schlag mit einem Sieg gegen Piove weiter: Aquafrosch - Piove 13:3.

Nächster Gegner war Rom - für Geri begann das Turnier jetzt. Und Rom war stark, 13 zu 4. Gegen Monza konnte Aquafrosch wieder aufdrehen, die Niederlage wegstecken und mit 4:2 siegen.

Zum Abschluss eines langen Tages musste die Mannschaft ein knapp verlorenes Spiel gegen Bologna 6:5 und das letzte Spiel gegen Verona 4:2 verdauen.

 

Nach einen leckeren Abendessen in der Pizzeria und ausgeschlafen, stand das erste Spiel am Sonntag Morgen um 10:45 Uhr auf dem Plan.

Aquafrosch spielte um den 7. Platz. Gegner für dieses Spiel war Viribus Unitis. Gleich nach 2 Minuten führte Aquafrosch mit 2 zu 0. Die Kinder waren hochmotiviert, das Spiel zu bestimmen und zur Halbzeit lag Aquafrosch mit 4:1 in Führung. Die Mannschaft baute die Führung weiter aus und konnte das Spiel mit 8:4 gewinnen.

 

Diese Leistung wurde mit dem 7.  Platz belohnt: Herzlichen Glückwunsch!!! Wir sind stolz auf euch. 

 

 

mehr lesen